Unsere Schule

 

6.-Kleinfeld-Benefizturnier

Button_rot_Anmeldung

Das Turnier findet am Samstag, den 03. Oktober 2015 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Sportplatz
SV 1921 Erbenheim Oberfeld 7, 65205 Wiesbaden statt.

Gespielt wird mit 6 Feldspielern und 1 Torwart.
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Spieler pro Mannschaft.
Die Mindestteilnahmegebühr pro Team beträgt 100,- €
Die Teilnahmegebühr pro Spieler beträgt 10,- €.
Nach der Anmeldefrist versenden wir den Spielplan.
Anmeldeschluss ist Freitag, der 25. September 2015

Wasser

Brunnenbau für das Dorf Bata

Auf der ganzen Welt ist eine ausreichende Versorgung mit Wasser überlebenswichtig auch in Ghana. Nach dem Beschluss der Vereinten Nationen am 22. März 2010 hat jeder Mensch ein Recht auf sauberes Trinkwasser. Chronischer Wassermangel und unsauberes Wasser führen immer wieder zu Dürre, Seuchen und Hungersnot. In den meisten Teilen Ghanas besonders in den ländlichen Gebieten ist es für Kinder ganz gewöhnlich mehrmals am Tag, einige Kilometer zurückzulegen, um frisches Trinkwasser für die ganze Familie zu besorgen. Die Kinder meist zwischen 3-15 Jahren werden morgens zur weit entfernten Wasserstelle geschickt oft weiter als 5 Kilometer, wo sie dann die Tagesration an Trinkwasser holen müssen. Je nach Größe der Eimer schleppen die Kinder 15-20 Liter auf dem Kopf nach Hause. Die Wege sind meist steinig, sumpfig und sandig, so dass es sehr kraft raubend ist, diesen Marsch zurück zulegen.

Zwei deutsche Frauen Jutta Hadfi und Sarah Möller aus Hamburg, die als Voluntees über Go For Ghana nach Ghana gereist sind, konnten die problematische Situation der Kinder persönlich mit erleben. Jutta und Sarah möchten helfen, damit für das Dorf Bata ein Brunnen gebaut wird. Wir möchten Jutta und Sarah gerne bei deren Vorhaben unterstützen. Der Bau eines Brunnens kostet ca. 7500,- Euro, die sehr gut aber vor allem langfristig angelegt sind. Es würde die Kinder und deren Familie enorm entlasten, wenn es einen Brunnen in Ihrer Nähe gäbe, der von jedem ohne Kosten genutzt werden könnte. Der Durst wird gelöscht, Seuchen und die körperliche Belastung für die Kinder würde abnehmen. Obst und Gemüse könnten angebaut werden. Falls auch Sie begeistert von der Idee von Sarah und Jutta sind, dann helfen Sie mit.

 

Bitte Spenden Sie

 

Jedes Jahr sind wasserqualitätsbedingte Krankheiten die Ursache für den Tod von mehr als 1,5 Mio. Kindern. Etwa eine Milliarde Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, und über 2,5 Milliarden leben ohne ein angemessenes Abwassersystem. Die Verfügbarkeit von sauberem Wasser wird durch die Folgen des Klimawandels noch verschärft. In vielen Regionen der Erde ist mangelnder oder gänzlich fehlender Gewässerschutz die Ursache für die dramatische Verunreinigung von Flüssen und Seen und auch des Grundwassers.